Musik für den Gaumen

Die Konzertreihe im Landacfè Kitzbichler


 9. November 2019

30 Jahre Mauerfall

 

Unzensiertes DDR-Dinner.

Überall auf der Welt erinnern sich Menschen gern an Dinge und Ereignisse, mit denen sie groß geworden sind. Entertainerin Bea Müller hat daraus ein DDR-Dinner gemacht, ihr viertes kulinarisches Erlebnis-Programm nach Krimi-, Knigge- und Maulwurfdinner.

Geboten werden Geschmackserinnerungen aus der DDR-Küche und kulturelle Geschmackserlebnisse aus Ostalgie, Nostalgie und Parodie. Ein Gute Laune Programm über die DDR. Zum Mitlachen und Mitmachen. Für DDR-Fans, ehemalige DDR-Kinder und Nachkömmlinge.Die Humoristin Bea Müller präsentiert einen bunten Kessel aus Natürlichkeit und Herzlichkeit. Leise Töne wechseln mit dynamischer Ironie. Gespickt wird die Comedy mit einem leckeren 4 Gänge Dinner so ganz wie zu DDR - Zeiten. Lasst Euch überraschen ;-)

Kartenpreis 29€

Reservierungen ab sofort.


 

23. November 2019   

20 Uhr

Der letzte musikalische Leckerbissen in diesem Jahr kommt von einem Geraer Musik-Urgestein und viele werden ihn aus früheren Zeiten sicher noch in Erinnerung haben.Das Held Hugo gerade in den Jahren nach der Wende neben seiner musikalischen Bandarbeit u.a. mit dem begnadeten Elton-John-Sänger Kay Dobberstein lange Zeit die hiesige Live-Szene in Gera nachhaltig prägte dürfte sich längst herumgesprochen haben.

Lassen Sie sich an diesem Abend von HUGO und seinen Bandkollegen mit „Liedern aus dem Bauch“ von Purple Schulz bis hin zu Heinz Rudolf Kunze verzaubern.

Wir freuen uns sehr auf diesen besonderen Abend! Eintritt ist wie immer fei, für den Künstler wird mit einem Hut gesammelt.Reservierungen erwünscht.


Hommage an Klaus Renft

28. September 2019

20 Uhr

Sollte es jemals eine ostdeutsche Rocklegende gegeben haben, dann war das zweifellos Klaus Renft.

Der Thüringer Musiker Andreas Schirneck nimmt den 77. Geburtstag von Klaus Renft zum Anlaß, mit einer Hommage auf Tour zu gehen.

Mittels selten gezeigter Foto- und Filmaufnahmen wird ein Portrait des im Jahre 2006 verstorbenen Musikers gezeichnet. Dabei geht es natürlich um Renft’s Bedeutung für die Rockmusik in Deutschland, aber auch um die legendäre Trinkfestigkeit oder um Renft als Frauenheld.

Da beide Musiker befreundet waren, darf man auch private Einblicke in das Leben des grummeligen Chaoten erwarten. So gibt es auch Zitate aus Renft’s Stasi-Akten sowie aus seinen Tagebüchern.

Wer war der Mann, dessen Bassgitarre im Bonner Haus der Geschichte ausgestellt ist (ausgerechnet neben Kohls Strickjacke!)?

„Was kostet die Welt? Ich möchte zwei! – war einer seiner Lieblingssprüche und könnte auch als Motto über seinem Leben stehen.

Wer weiss zum Beispiel schon, dass Renft auch souverän mit Farbe und Pinsel umgehen konnte und Ausstellungen sogar auf Malta hatte?

Gewürzt wird das Ganze mit derart skurrilen Storys, dass sie nur das Leben schreiben kann.

Im zweiten Teil des Abends spielt Schirneck einige ausgewählte Stücke aus dem Programm, mit dem beide Musiker über Jahre als „LSD -Löhmaer Song Duo“ durch die Lande zogen.

Freuen Sie sich auf einen ganz besonderen Abend, nicht nur für Ostrockfans!

Der Eintritt ist wie immer frei! Der Hut geht rum



Unsere bereits stattgefundenen Konzerte

Weitere Termine folgen!