Musik für den Gaumen

Liebe Musikfreunde !

Wir bitten um Verständnis das wir auf Grund der aktuellen Corona - Lage derzeit keine

100 %- ige Zusage zu den Konzerten geben können. Wir hoffen sehr das die Konzerte planmäßig stattfinden können und freuen uns auf Sie!

Ihr Landcafé Kitzbichler Team



26. September 2020

18 Uhr

 

Kriminaldinner mit Hans Thiers -Mordfälle im Bezirk Gera III

 

 

Eingebettet in ein 3 Gänge Menü legt Kriminalrat a. D. Hans Thiers hiermit den dritten Band seiner Reihe „Mordfälle im Bezirk Gera“ vor, der wiederum zahlreiche Berichte, Bilder und Dokumente umfasst. Chronologisch von 1960 bis 1990 gegliedert, führt uns der Kriminalist an Tatorte voller Grauen. Er konfrontiert uns mit Tätern, deren teils unmenschliche Grausamkeit und Gefühlskälte entsetzen. Tätergeständnisse , psychiatrische Gutachten und Sektionsprotokolle führen tief in das Seelenleben von Kindesmörderinnen, Familienauslöschern und Schizophrenen.
Das publizistische Werk von Hans Thiers stellt eine kriminalhistorische Meisterleistung dar, das in seiner Gesamtheit seinesgleichen sucht. Seine Bücher erlebten zahlreiche Auflagen, die „Serienmörder der DDR“ erreichten 2018 sogar Platz 25 der Bestsellerliste des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels in der Rubrik Sachbuch.

35 € pro Person incl. 3 Gänge Menü

 

 


31. Oktober 2020

20 Uhr

Birds of a Feather -

Live im Landcafé

Amy (Gesang, Gitarre, Klavier) und Ryan (Gesang, Gitarre, Banjo) sind Künstler mit einer langen Erfolgsgeschichte. Sie spielten auf großen und kleinen Bühnen an verschiedenen Orten und in verschiedenen Ländern, bevor sie sich bei ihrem vorherigen Projekt
„TinkaBelle“ trafen. Diese Band wurde damals bei Warner Music Central Europe unter Vertrag genommen, beide Studioalben wurden mit Goldstatus ausgezeichnet. Die Gruppe durfte mit dem Soul-Sänger Seal ein Duett aufnehmen, eröffnete in ausverkauften Stadien für die Rocklegenden „Status Quo“ und ging mit „The Overtones“ in Deutschland auf Tournee.
Das Konzert ist wie immer ohne Eintritt, aber mit Hut .


14. November 2020

 

Neil Young Geburtstagsparty mit Andreas Schirneck

 

Neil Young wird 75 – und das Landcafé feiert mit!

Aus diesem Anlaß kommt der Thüringer Folk-Barde Andreas Schirneck am 14. November, genau zwei Tage nach Youngs Geburtstag, ins Landcafé!
Der einstige Duo-Partner von Rocklegende Klaus Renft präsentiert aus aktuellem Anlass sein Programm „Acoustic Young - Neil Young Songs unplugged“, mit dem er seit über zwanzig Jahren durch Deutschland tourt.
Seit Schirneck Anfang der 70-er Jahre in einem Vorstadtkino als Soundtrack zum Kultfilm „Blutige Erdbeeren“ zum ersten Mal Songs von Neil Young hörte, hat ihn der Virus nicht mehr verlassen, bis heute nicht.
Deshalb wird er am Samstag solo auf der Bühne stehen und lädt die Zuhörer zu einer akustischen Reise durch das über vier Jahrzehnte umfassende Schaffen des Altmeisters. Dabei fehlen Klassiker wie „Old man“ oder „Alabama“ ebenso wenig wie aktuelle Songs der letzten Alben.
Schirneck tritt dabei an in der „klassischen“ Singer/Songwriter-Besetzung Gitarre, Gesang und Mundharmonika und verzichtet getreu seinem Motto „handmade music“ auf technische Unterstützung wie Drumcomputer oder Halbplaybacks.
Das bedeutet, die Performance ist in jedem Fall einhundert Prozent live und ohne doppelten Boden.

 

 

 

 


Einige unserer bereits stattgefundenen Konzerte und Veranstaltungen

29. Februar 2020

20 Uhr

Vor fast genau einem Jahr war Rod das erste Mal bei uns im Café und hat uns und sein Puplikum total begeistert. Umsomehr freuen wir uns das wir ihn noch einmal für ein Konzert bei uns gewinnwn konnten.

Rod Fritz ist ein australischer Musiker und Sänger / Songwriter, der seit über zwanzig Jahren schreibt und auflegt.

Er hat mehrere Alben sowohl solo als auch mit seiner Band "Fritz" veröffentlicht und ist vor allem für seine Veröffentlichung des Albums "Clouded" bekannt, das 2011 mit Songs wie "Green Grass" und "FU" gut eine Viertelmillion Songs online brachte. .

Rod Fritz begann seine Karriere mit ca. 20 Jahren in Australien und trat viele Jahre im Land auf. Die letzten fünf Jahre bereite er sich auf die verschiedenen Länder und die Welt mit ihrer Musik vor. Hollywood, New York, Nashville, London und Berlin sind nur einige der uns bekannten Städte, in denen er erfolgreich gespielt hat Als Musiker ist er nicht nur live weltweit bekannt, auch im Radio und in den Charts. Rod hut seinen ganz eigenen und besonderen Musikstil entwickelt, er selbst würde sein Musik der Musikrichtung Indie / Folk / Rock zuordnen.

Der Eintritt ist wie immer frei! Für die Künstler wird mit einem Hut gesammelt

4. April 2020

20 Uhr

 

Der britische Multi-Instrumentalist, Singer-Songwriter, Performer, Straßenmusiker und "Walking Jukebox" - Jody Cooper begeistert am 4. April auf unserer Landcafé Bühne.

Nach einer Zeit bei der berühmten Liverpooler A-CapellaGruppe 'Sense of Sound', die u.A. bereits mit Seal, Damon Albarn, Jon Bon Jovi und Imogen Heap zusammengearbeitet hat, folgten mehrere eigene Veröffentlichungen sowie zwei Tourneen durch Deutschland und Europa. Queen Fans kennen ihn vielleicht auch als Freddie Mercury der bekannten Queen Tribute-Band „MerQury"

Reservierungen unter 036605/902390

Eintritt ist frei, es wird mit einem Hut für den Künstler gesammelt.

1. Februar 2020

20 Uhr

 

Und weils soooo schön war und wir einfach nicht genug von James und seiner grandiosen Musik bekommen können beehrt er uns nun ein viertes Mal! Er kam als Fremder und ging als Freund und wer ihn schon sehen und hören durfte ist sich sicher dass er es bis ganz nach oben schaffen wird!

James Mackenzie...einer der beliebtesten und produktivsten Singer-Songwriter der schottischen Highlands.

Er ist der Geheimtipp aus Schottland:

jung, sympathisch und vor allem mehr als authentisch.

Der aus den schottischen Highlands stammende Singer/Songwriter gewann 2015 bei den MFR Radio Awards den Titel „Bester Newcomer“ und wurde dabei von der Jury treffenderweise als „One to watch“ bezeichnet.

Der Meilenstein seiner Karriere: 2016 war er der viel umjubelte Support von Runrig auf deren UK Tour.Der Eintritt ist wie immer frei! Für die Künstler wird mit einem Hut gesammelt


 9. November 2019

30 Jahre Mauerfall

 

Unzensiertes DDR-Dinner.

Überall auf der Welt erinnern sich Menschen gern an Dinge und Ereignisse, mit denen sie groß geworden sind. Entertainerin Bea Müller hat daraus ein DDR-Dinner gemacht, ihr viertes kulinarisches Erlebnis-Programm nach Krimi-, Knigge- und Maulwurfdinner.

Geboten werden Geschmackserinnerungen aus der DDR-Küche und kulturelle Geschmackserlebnisse aus Ostalgie, Nostalgie und Parodie. Ein Gute Laune Programm über die DDR. Zum Mitlachen und Mitmachen. Für DDR-Fans, ehemalige DDR-Kinder und Nachkömmlinge.Die Humoristin Bea Müller präsentiert einen bunten Kessel aus Natürlichkeit und Herzlichkeit. Leise Töne wechseln mit dynamischer Ironie. Gespickt wird die Comedy mit einem leckeren 4 Gänge Dinner so ganz wie zu DDR - Zeiten. Lasst Euch überraschen ;-)

Kartenpreis 29€

Reservierungen ab sofort.


 

23. November 2019   

20 Uhr

Der letzte musikalische Leckerbissen in diesem Jahr kommt von einem Geraer Musik-Urgestein und viele werden ihn aus früheren Zeiten sicher noch in Erinnerung haben.Das Held Hugo gerade in den Jahren nach der Wende neben seiner musikalischen Bandarbeit u.a. mit dem begnadeten Elton-John-Sänger Kay Dobberstein lange Zeit die hiesige Live-Szene in Gera nachhaltig prägte dürfte sich längst herumgesprochen haben.

Lassen Sie sich an diesem Abend von HUGO und seinen Bandkollegen mit „Liedern aus dem Bauch“ von Purple Schulz bis hin zu Heinz Rudolf Kunze verzaubern.

Wir freuen uns sehr auf diesen besonderen Abend! Eintritt ist wie immer fei, für den Künstler wird mit einem Hut gesammelt.Reservierungen erwünscht.


Hommage an Klaus Renft

28. September 2019

20 Uhr

Sollte es jemals eine ostdeutsche Rocklegende gegeben haben, dann war das zweifellos Klaus Renft.

Der Thüringer Musiker Andreas Schirneck nimmt den 77. Geburtstag von Klaus Renft zum Anlaß, mit einer Hommage auf Tour zu gehen.

Mittels selten gezeigter Foto- und Filmaufnahmen wird ein Portrait des im Jahre 2006 verstorbenen Musikers gezeichnet. Dabei geht es natürlich um Renft’s Bedeutung für die Rockmusik in Deutschland, aber auch um die legendäre Trinkfestigkeit oder um Renft als Frauenheld.

Da beide Musiker befreundet waren, darf man auch private Einblicke in das Leben des grummeligen Chaoten erwarten. So gibt es auch Zitate aus Renft’s Stasi-Akten sowie aus seinen Tagebüchern.

Wer war der Mann, dessen Bassgitarre im Bonner Haus der Geschichte ausgestellt ist (ausgerechnet neben Kohls Strickjacke!)?

„Was kostet die Welt? Ich möchte zwei! – war einer seiner Lieblingssprüche und könnte auch als Motto über seinem Leben stehen.

Wer weiss zum Beispiel schon, dass Renft auch souverän mit Farbe und Pinsel umgehen konnte und Ausstellungen sogar auf Malta hatte?

Gewürzt wird das Ganze mit derart skurrilen Storys, dass sie nur das Leben schreiben kann.

Im zweiten Teil des Abends spielt Schirneck einige ausgewählte Stücke aus dem Programm, mit dem beide Musiker über Jahre als „LSD -Löhmaer Song Duo“ durch die Lande zogen.

Freuen Sie sich auf einen ganz besonderen Abend, nicht nur für Ostrockfans!

Der Eintritt ist wie immer frei! Der Hut geht rum